Header-Bild

Juso AG Schriesheim-Dossenheim

Jusos Rhein Neckar trauern um Helmut Schmidt-Was die Politik von ihm lernen kann

Partei

Die Jusos trauern um Helmut Schmidt. Sie erinnern an das politsiche Vermächtnis des Altkanzlers, und fordern die hessische CDU Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach auf, sich für Ihre geschmacklosen Äußerungen auf Twitter zu entschuldigen.

 

Die Jusos Rhein Neckar trauern um Altbundeskanzler Helmut Schmidt „ Auch wenn es in einem so hohen Alter nicht überrascht, ist es doch ein herber Schlag für die Sozialdemokratie" so kommentieren die Jusos Rhein Neckar den Tod von Helmut Schmidt. Inhaltlich bleibt von Helmut Schmidt insbesondere sein engagiertes Eintreten für Europa sowie, sein beherztes Eintreten als Hamburger Innensenator bei der Sturmflut 1962.  

Er setzte sich auch um die Breitenwirkung für Politik ein, hielt Vorträge, auch an der Universität Heidelberg. Seine Botschaften erreichten auch die junge Generation. Er sorgte mit dafür, dass Politik in der breiten Öffentlichkeit sichtbar wurde, ohne in seichte Niveaulosigkeit abzudriften. Politiker*Innen wie Helmut Schmidt, die beherzt für Ihre Sache stritten, sind heute genauso nötig wie zu Schmidts Regierungszeit.  Auch wünschen sich die Jusos, dass die deutsche Politik, und insbesondere die SPD so beherzt für Europa eintritt, wie Schmidt es tat. Helmut Schmidts Zitat „Der Teufel soll sie holen, wenn sie Griechenland nicht retten" zeigt, wie wichtig ihm die europäische Integration war. Die gesamte deutsche Sozialdemokratie steht in der Pflicht, auch ihm Gedenken an Helmut Schmidt, Egon Bahr und Willy Brandt für ein offenes, tolerantes und freies Europa in einer friedlichen Welt einzustehen. Gerade in einer Zeit, in der die europäischen Rechtspopulisten von Budapest bis London Zäune an Europas Grenzen fordern, sollten wir entschieden an der Europäischen Integration und an einem friedlichen Europa weiterarbeiten. 

Die Jusos Rhein Neckar verurteilen aufs Schärfste die Versuche aus rechtspopulistischen Kreisen das Andenken von Helmut Schmidt für ihre fremdenfeindlichen Zwecke zu missbrauchen. Wir fordern auch die hessische CDU Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach auf, sich für Ihren Tweet auf Twitter zu entschuldigen.

 

 

Homepage Jusos Rhein-Neckar

 

Jusos in der SPD

 

SPD-Mitglied werden

 

Facebook

 

Newsticker

03.03.2024 20:14 EIN EUROPA DER FRAUEN IST UNABHÄNGIG, FORTSCHRITTLICH UND WIDERSTANDSFÄHIG
Gemeinsam kämpfen wir für Frauenrechte in Deutschland und Europa. Wir machen uns nicht nur am 8. März, dem Internationalen Frauentag, für Frauen stark, sondern jeden Tag. Stärkste Stimme für Europa ist unsere Spitzenkandidatin Katarina Barley. weiterlesen auf spd.de

03.03.2024 20:12 Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz
Entscheidende Etappe für Reform der Sportförderung Mit dem heutigen Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz rückt eine Reform des Systems in greifbare Zukunft. Das Gesetz legt die Förderung des Spitzensports erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik auf eine eigene gesetzliche und transparente Grundlage. „Mit dem Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz nehmen wir eine entscheidende Etappe auf dem Weg… Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz weiterlesen

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de