Header-Bild

Juso AG Schriesheim-Dossenheim

Jusos verabschieden Antrag zur Entwicklungszusammenarbeit

Kreisverband

Die Kreiskonferenz am Freitag, den 17. März, fand in Sinsheim im Nebenraum des Stadthallenrestaurants statt. Auf der Tagesordnung standen mehrere Punkte, darunter die Wahl der Delegierten für die LDK sowie die Abstimmung über einen Antrag zum Thema Entwicklungszusammenarbeit. Als Gast war Hans-Jürgen Moos, Landtagskandidat im Wahlkreis 41 Sinsheim, anwesend.

Zu Beginn hielt Hans-Jürgen Moos eine Rede zur bevorstehenden Landtagswahl. Er wies darauf hin, wie wichtig diese Landtagswahl sei und bat für den Endspurt die Jusos um ihre Mithilfe. Er versprach im Falle seiner Wahl insbesondere für die Jusos und ihre Anliegen ein Ansprechpartner zu sein. Er bedankte sich auch für die bereits geleistete Unterstützung und drückte nochmals seine Freude über die AG-Neugründung in Sinsheim aus.

Ein weiterer Punkt war die Wahl der Delegierten für die Landesdelegiertenkonferenz der Jusos. Diese findet am ersten Maiwochende in Heilbronn statt. Zur Wahl standen der Kreisvorsitzende Carsten Kropp, die Vorstandsmitglieder Lars-Christian Treusch und Klaus-Henning Kluge, die ehemalige Vorsitzende Julia Achtstätter sowie Miriam und Christian Roth. Alle sechs wurden mit großer Mehrheit gewählt. Leider war es aber in diesem Jahr nicht möglich, eine quotierte Delegation zusammen zu stellen, da vier Delegierte männlich und lediglich zwei weiblich sind. Die Jusos streben allerdings für die Zukunft wieder eine Erfüllung der Quote an.

Im Folgenden wurde über den Antrag „Entwicklungszusammenarbeit begreifbar machen“ beraten. Dieser wurde von der Projektgruppe Entwicklungszusammenarbeit unter der Leitung von Lars-Christian Treusch in den letzten Monaten erarbeitet. Bei der Beratung gab es mitunter lebhafte Diskussionen und es wurden kleinere Änderungen vorgenommen. Der Antrag wurde schließlich mit einer Enthaltung angenommen.

 

Homepage Jusos Rhein-Neckar

 

Jusos in der SPD

 

SPD-Mitglied werden

 

Facebook

 

Newsticker

03.03.2024 20:14 EIN EUROPA DER FRAUEN IST UNABHÄNGIG, FORTSCHRITTLICH UND WIDERSTANDSFÄHIG
Gemeinsam kämpfen wir für Frauenrechte in Deutschland und Europa. Wir machen uns nicht nur am 8. März, dem Internationalen Frauentag, für Frauen stark, sondern jeden Tag. Stärkste Stimme für Europa ist unsere Spitzenkandidatin Katarina Barley. weiterlesen auf spd.de

03.03.2024 20:12 Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz
Entscheidende Etappe für Reform der Sportförderung Mit dem heutigen Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz rückt eine Reform des Systems in greifbare Zukunft. Das Gesetz legt die Förderung des Spitzensports erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik auf eine eigene gesetzliche und transparente Grundlage. „Mit dem Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz nehmen wir eine entscheidende Etappe auf dem Weg… Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz weiterlesen

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de