Einladung Tagesseminar „Wunsch und Wirklichkeit – Der Sozialstaat im 21. Jahrhundert“ am 20.2.2010

Veranstaltungen

Liebe Jusos!

Der Vorstand der Jusos Rhein-Neckar lädt euch aufs Herzlichste zu unserem Tagesseminar „Wunsch und Wirklichkeit – Der Sozialstaat im 21. Jahrhundert“ am 20.2.2010 ein. Die Veranstaltung findet von 10-18 Uhr im Gebäude der F+U Rhein-Main-Neckar GmbH in der Mittermaierstraße 18 in Heidelberg statt.

Wir möchten uns zuerst einige theoretische Grundlagen legen und dann, mit euch und 3 sehr interessanten Gesprächspartnern, intensiv über unser Sozialsystem und die aktuelle und die vergangene Politik diskutieren.

Für den Arbeitskreis Sozialstaat haben sich erfreulicherweise schon ausreichend viele Jusos gemeldet (trotzdem freuen wir uns natürlich über jede/jeden, die/der noch mitmachen möchte), sodass wir im Anschluss an das Tagesseminar in der Gruppe die Erkenntnisse verarbeiten können. Damit möchten wir im März anfangen und deswegen bitte ich alle Interessierte, sich an dieser Doodle-Umfrage zu beteiligen, um einen Termin zu finden, der möglichst allen die Teilnahme ermöglicht:

http://doodle.com/xqpe9wcmp63u699f

An diesem Termin möchte ich euch in möglichst gemütlicher Atmosphäre ein lockeres Konzept vorlegen, das dann ergebnisoffen ausgearbeitet werden kann.

Ich würde mich sehr freuen, viele von euch bei unseren Veranstaltungen zu treffen und verbleibe mit jungsozialistischen Grüßen!

Benedikt Rüdesheim, stellvertretender Vorsitzender der Jusos Rhein-Neckar

Ablauf des Tagesseminares am 20.02.2010 „Wunsch und Wirklichkeit - Der Sozialstaat im 21. Jahrhundert“

10.00 - 10.30 Uhr Begrüßung und Kennenlernrunde

10.30 - 12.30 Uhr Einführung/Diskussion mit Janis Kündiger

12.30 - 13.30 Uhr Mittagspause

13.30 - 15.30 Uhr Arbeitsgruppen

15.30 - 16.00 Uhr Kaffeepause

16.00 - 16.30 Uhr Vorstellung der Arbeitsgruppenergebnisse

16.30 - 18.00 Uhr Podiumsdiskussion:
Bettina Schulze (stellv. Juso-Bundesvorsitzende)
Lars Castellucci (stellv. SPD-Landesvorsitzender)
Joschka Pfeifer (stellv. JuLi-Kreisvorsitzender)

 

Homepage Jusos Rhein-Neckar

 

Jusos in der SPD

 

SPD-Mitglied werden

 

Facebook

 

Newsticker

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

Ein Service von info.websozis.de