Jusos Rhein Neckar wählen einen neuen Vorstand und diskutieren über die Landtagswahl

Pressemitteilungen

Vorstandswahlen und Antragsberatungen bei den Jusos

 

Der Parteinachwuchs der SPD diskutierte auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung  die Ergebnisse der Landtagwahll mit ihrem Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci. Paul Sander wurde als Vorsitzender bestätigte und er mahnte zur Geschlossenheit anlässlich der lokalen Ergebnisse der Alternative für Deutschland (AfD).

 

Am 18. März tagten die Jusos Rhein Neckar wie in den vergangenen Jahren im Rathaus Edingen-Neckarhausen. Gemeinsam mit den beiden gewählten Landtagskandidaten Daniel Born (Schwetzingen) und Gerhard Kleinböck (Weinheim) sprachen die Jusos über die Ergebnisse der Landtagswahl. Ebenfalls plädierte der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci dafür das Erreichte in den Vordergrund zu stellen und die nun stärker die konstruktiver die einfachen Antworten der AfD.

 

Paul Sander berichtete von der Arbeit des Kreisvorstand der letzten zwölf Monate. Die Jusos und Abgeordneten zeigten sich beeindruckt hinsichtlich umfangreichen Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen.

Die Jusos verabschiedeten zudem den Antrag "Medien Integration als öffentlichen Auftrag" Sie sprechen sich in dem Antrag für mehrsprachige Informationsgebote in den öffentlich rechtlichen Medien aus. Damit soll auf die zunehmende Propaganda in den letzten Monaten, vor allem von Russia Today reagiert werden.

 

Anschließend standen die Vorstandswahlen an. Sander warb in seiner Bewerbungsrede für eine inklusive Gesellschaft, die alle Menschen in dieser Gesellschaft mitnimmt: "Eine inklusive Gesellschaft ist mehr, als die Rampe ins Klassenzimmer." Der Vorstand wir komplettiert durch die stellvertretenden Vorsitzenden André de Sá Pereira, Elisabeth Krämer und Christian Trapp, sowie Carolin Sander (Geschäftsführerin), Steven Mohlau (Medienbeauftragter) und Carla Wengenroth (Mitgliederbeauftragte). 

 

Homepage Jusos Rhein-Neckar

 

Jusos in der SPD

 

SPD-Mitglied werden

 

Facebook

 

Newsticker

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von info.websozis.de